Zukunftsprojekt: „Essbare Gemeinde Raschau-Markersbach“

Unser Ziel ist es, dass eher regional erzeugte Güter konsumiert werden als z.B. importierte Äpfel aus Übersee zu kaufen. Dazu kann und soll es in unserer Gemeinde mehr Gemeinschaftsgärten und öffentliche Gärten geben. Statt häufig nicht essbare Bäume und Sträucher zu pflanzen, wollen wir die essbare Gemeinde anregen. Wenn wir in einigen Jahren ernten wollen, müssen wir bereits jetzt pflanzen. Daher haben wir für einen ersten Grundstock folgende Bäume und Sträucher beschafft:

Äpfel:

  • James Grieve
  • Goldparmäne
  • Kaiser Wilhelm
  • Spartan
  • Gravensteiner
  • Roter James Grieve
  • Cox Orange Renette

Pflaumen:

  • Schönenberger Zwetschge
  • Mirabelle de Nancy

Süßkirschen:

  • Kordia
  • Regina

Walnussbaum

Stachelbeeren (je 10):

  • uva-crispa
  • uva-crispa invicta

Johannesbeeren (je 10):

  • Rubrum Stanza (rot)
  • Nigrum Öjebyn (schwarz)

 

Weiterhin sind in den Gemeinschaftsgärten bereits im Jahr 2014 3 Äpfel (Prinz Albrecht von Preußen, Danziger Kantapfel, Weißer Klarapfel), eine Pflaume (Hanita) sowie diverse Stachel- und Brombeeren (Chester Thornless) gepflanzt worden.

20141025_155152